Historie


2017

  • Am 21. Februar 2017 wurde im Rahmen der jährlichen Lauftreff-Betreuer Sitzung ein neues Leitungsteam für die nächsten 2 Jahre gewählt. Im Leitungsteam sind: Manfred als Lauftreffleiter mit seinem Team: Dieter Mende, Detlev Daum, Kerstin Nießner, Jörg Feuck und Bruni Dörr.
  • Gemeinsam mit dem Darmstädter Läuferherz wurden im Mai drei Schuhtestivals für unsere Läufer durchgeführt.
  • Im September haben wir den 500. Abonnenten in Facebook begrüßt und als Überraschung 5 Lauftreff-T-Shirts verlost.
  • Am 30.09.2017 fand unser Laufevent des Jahres statt. Ca. 200 Läufer waren am Start zum 39. Hutzellauf, welcher mit viel Engagement durch viele freiwillige Helfer wieder auf die Beine gestellt werden konnte.

2016

  • Die neue Internetpräsenz der Lauf-Treff-Seite wird im April gelauncht. Begib Dich auf eine Reise in die Internet-Vergangenheit des Lauftreffs.
  • 37. Hutzellauf am 24.09.16 mit Übergabe der Lauftreff-Leitung von Michael Spankus an Manfred Woysch.
  • Neues Leitungsteam: Brunhilde Dörr, Ruth Grabow, Kurt Meuren, Kerstin Nießner, Michael Spankus, Manfred Woysch.

2015

  • Der Lauftreff-Treffpunkt wird durch die TU zu einem Parkplatz umgestaltet. Das Parkdeck wird abgerissen.
  • Ein Herz-Lungen-Wiederbelebungstraining wird durchgeführt.
  • Carl-Jürgen Diem, viele Jahre Leiter des Lauf-Treff ist im August verstorben.
  • Durch den Aufstieg Darmstadt 98 in die erste Bundesliga, wird der Termin des Lauftreffs in der Wintersaison im Wechsel (Heimspiele der 98er), samstags auf 09.30 Uhr / 16.00 Uhr gelegt.
  • Neues Leitungsteam: Ruth Grabow, Kerstin Nießner, Ruth Schledorn, Kurt Meuren, Michael Spankus, Manfred Woysch.

2014

  • Jubiläumsversanstaltung 40 Jahre Lauf-Treff und 35 Jahre Hutzellauf am 27.09.2014.
  • Die Veranstaltung mit Festprogramm wird gemeinsam mit HLV und Darmstädter Lauf-Treff durchgeführt.
  • Die alle fünf Jahre durchgeführte Spendenaktion unter den TeilnehmerInnen ergibt 4.300 Euro, die für den Kauf von 10 Fahrrädern für die Bewohner der Kurt-Jahn-Anlage verwendet werden.
  • Eine kleine Gruppe von Bewohnern der Kurt-Jahn-Anlage nimmt regelmäßg und gern am Lauf-Treff teil.

2013

  • Durchführung eines Herz-Lungen-Wiederbelebungstraining für GruppenbetreuerInnen.
  • Vorbereitung eines Festprogramms für das Jubiläum 2014.
  • Neues Leitungsteam: Ruth Grabow, Ruth Schledorn, Uwe Faßhauer, Klaus Hochstätter, Michael Spankus, Manfred Woysch.

2012

  • Die Störung und die damit verbundene Sperrung des Bahnübergangs stellt die BetreuerInnen  vor neue Aufgaben; neue Streckenführungen müssen gesucht werden – und werden gefunden!
  • Wiederum erfolgreicher Hutzellauf, trotz Schwierigkeiten mit Parkplätzen wegen des gleichzeitig stattfindenden Spiels der Lilien.
  • Auch 2012 wird der Lauf-Treff mit dem Gütesiegel 'Sehr gut' ausgezeichnet.

2010

  • Notfallübung im Wald mit Herz-, Lungen-, Wiederbelebungstraining und Aufbau einer Rettungskette.

2009

  • Wir feiern unser 35-jähriges Bestehen.
  • Die alle fünf Jahre durchgeführte Spendenaktion unter den TeilnehmerInnen ergibt 6.300 Euro, die der Herder-Schule übergeben werden.
  • Der DLV zeichnet den Lauftreff wieder mit dem Gütesiegel 'Sehr gut' aus.
  • Auch in diesem Jahr findet ein erfolgreicher Hutzellauf statt: der 30. in Folge!

2008

  • Betreuer und Teilnehmer des Lauftreffs helfen beim Sparkassen- (und ersten Darmstadt)-Marathon. Die Sparkasse Darmstadt bedankt sich mit einer großzügigen Spende.
  • Neues Betreuerteam: Ruth Grabow, Ruth Schledorn, Dagmar Vogel, Mathias Halbach, Klaus Hochstätter, Michael Spankus.

2007

  • Wieder findet – diesmal bei starkem Regen – der 'run up' im illuminierten Herrngarten unter der Gruppenführung des Lauftreffs statt.
  • Im Juni erhalten die GruppenbetreuerInnen eine intensive Ausbildung zum Thema Gruppenbetreuung.
  • Der Lauf-Treff präsentiert sich bei Sport Hübner.
  • Unter dem Motto 'Präsentieren, informieren, helfen' standen zwei Laufbänder zur Verfügung, auf denen die Laufkilometer erfasst wurden.
  • Jeder konnte dort mitlaufen, für jeden gelaufenen Kilometer erhielt die Darmstädter Kinderklinik 5 Euro von den Sponsoren. Am Ende konnten 755 Euro an die Klinik übergeben werden.

2006

  • Auch in diesem Jahr findet der 'run up' im Herrngarten statt.
  • Der Lauftreff beteiligt sich an der hr1-Laufwette und belegt den 2. Platz:
  • 222 Läuferinnen und Läufer haben die vorgegebene Laufzeit unter 60 Minuten über 10 km erreicht. Gelaufen wurden mehrere Runden im Herrngarten.
  • Gewonnen wurden fünf Startplätze für den Staffelwettbwerb des Frankfurt-Marathons.
  • Eine Staffel des Lauf-Treffs gewinnt den Wettbewerb beim Frankfurt Marathon.
  • Der Lauf-Treff erhält erneut das Gütesiegel 'Sehr gut'.
  • Neues Leitungsteam: Ruth Grabow, Ruth Schledorn, Mathias Halbach, Klaus Hochstätter, Michael Spankus.

2005

  • Zum ersten Mal findet im illuminierten Herrngarten unter der Gruppenführung des Lauftreffs der 'run up' statt.

2004

  • Die Spendenaktion anlässlich des 30 Jahre Lauftreff ergibt 10.000 Euro für Spielgeräte.
  • Der 25. Hutzellauf in ununterbrochener Folge wird durchgeführt, der 9. Hutzellauf in der Regie des Darmstädter Lauf-Treffs.
  • Kulinarischer Weinlauf des Lauftreffs.
  • Neues Leitungsteam: Ruth Grabow, Ruth Schledorn, Oeztek Gürpinar, Jürgen Häuser, Klaus Hochstätter, Michael Spankus.

2003

  • Der DLV vergibt dem Lauf-Treff das Gütesiegel 'sehr gut'.
  • Kulinarischer Weinlauf des Darmstädter Lauf-Treffs.

2002

  • Einführung von Nordic-Walking im Lauftreff-Angebot.

2000

  • Das Leitungsteam wird stellvertretend für das Betreuerteam Mannschaft des Jahres der Stadt Darmstadt.

1999

  • Forstamtsleiter Dr. Arnulf Rosenstock regt einen Lauftreff-Brunnen an.
  • Am 12.09.99 findet die offizielle DSB/DLV-Veranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der Lauf-Treffs statt.
  • Die 4. Spendenaktion anlässlich des 25 jährigen Bestehens in Höhe von 25.000 DM wird der Christiph-Graupner Schule für ein Pferd zum therapeutischen Reiten übergeben.

1998

  • Für den Notfalleinsatz sponsert die Deutsche Telekom die ersten 10 Handys für Betreuer.

1997

  • Die AOK tritt als offizieller Lauf-Treff-Sponsor zurück.
  • Die Sparkasse Darmstadt und die FAZ-Sonntagszeitung füllen diese Lücke.
  • 1. Notfallübung des Gruppenleiterteams im Wald bei Dunkelheit mit Aufbau einer Rettungskette, Wiederbelebungsmaßnahmen und Notarztalamierung.

1996

  • Michael Spankus übernimmt von Carl-Jürgen Diem die Leitung des Lauf-Treffs.
  • Eingeleitet mit einer Walking-Informationsveranstaltung wird das Lauftreff-Angebot um 4 Walking-Gruppen erweitert.
  • Laut DLV-Jahrbuch sind wir der größte und bestorganisierteste Lauftreff Deutschlands. Bei seiner 17. Auflage übernimmt der Lauftreff von der DOG die Gesamtverantwortung für den Hutzellauf.

1995

  • 1. Notfallübung des Gruppenleiterteams im Wald mit Aufbau einer Rettungskette: Wiederbelebungsmaßnahmen und Notarztalamierung.

1994

  • Die dritte Spendenaktion anlässlich 20 Jahre Lauftreff Bestehen ergibt 22.000 DM für den Schwingboden des Eurhythmieraums der Christopherus-Schule.

1993

  • 3. Teilnehmerbefragung und Strukturanalyse aufgrund von 510 Antworten.

1991

  • Lauf-Treff-Betreuer und Teilnehmer pflanzen 750 Buchen.

1990

  • Orkan Wiebke zerstört weite Flächen des Darmstädter Waldes.

1989

  • Anläßlich 15 Jahre Darmstädter Lauf-Treff erhält das Gruppenbetreuer-Team den FAIR-PLAY-Preis der DOG.
  • Spendenaktion ergibt Sport-Rollstuhl für Behinderten-Kindersportgruppe.
  • Vormittagslauftreff am Dienstag wird eingeführt.

1986

  • Europa-Staffette mit Lauf-Treff-Beteiligung in Darmstadt.

1983

  • Besuch des UdSSR-Sportministers Marat Gramow.
  • Lauf-Treff-Lampe am Böllenfalltorweg von Teilnehmern installiert.

1982

  • Das Anfängerkonzept wird um die 5,5 km-Gruppe mit 20 Gehpausen erweitert.
  • Ehrung der Gruppenbetreuer durch die Stadt.
  • Erste Spendenaktion für behinderte Sportler ermöglicht Übergabe einer Hebebühne für ein Fahrzeug der VSG.

1981

  • "Tipps für Laufanfänger" erscheint (Autor Carl-Jürgen Diem).

1980

  • Erster Hutzellauf in Kooperation mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG).

1979

  • Zweite, erweiterte Teilnehmerbefragung.

1977

  • Die 15 goldenen Regeln für Lauf-Treff-Leiter (Diem/Wittersheim).
  • DDR-Sportpräsident Manfred Ewald zu Besuch. DIE LICHTWIESE erscheint erstmals.
  • Trimm-Trab ins Grüne eingeführt. Neues Konzept für die Anfängerbetreuung (6 km mit 10 Gehpausen).

1976

  • Verlegung des Treffpunktes an das TU-Parkdeck.
  • Änderung der Gruppenbezeichnung auf km-Angaben. Erster Ausbildungslehrgang für Gruppenbetreuer.
  • Referat des deutschen Laufpapstes Dr. med. Ernst van Aaken. Erste Teilnehmerbefragung.

1975

  • Dreimonatige Testgruppe zusammen mit den Städtischen Kliniken Darmstadt und der TU Darmstadt.
  • Beginn der Kindergruppe. Samstagslauftreff eingeführt.

1974

  • Legitimation für den Darmstädter Lauf-Treff durch den Deutschen Sport Bund (DSB).
  • Gründung durch Heinrich Peters und Walter Schwebel.
  • Eröffnung am 29. August am Minigolfplatz, Traisaer Straße und am 3. September an den Hirschköpfen, Dieburger Straße. Verlegung beider Treffpunkte ab November zum Vivarium.