Unsere Lauftreff-Betreuer

Über 5 Mio Menschen gehen in Ihrer Freizeit regelmäßig joggen, machen Wald-, oder Geländelauf. Im Grunde liegt uns ‚Laufen‘ im Blut und jeder ist in dieser Disziplin eigentlich ein Einzelkämpfer. Viel mehr Spaß macht es jedoch in der Gruppe, organisiert in einem Lauftreff, und damit alle nach einer Stunde erschöpft und glücklich wieder am Startpunkt ankommen, dafür haben wir unsere ehrenamtlichen Lauftreff-Betreuer!

Unsere Betreuer sind alle langjährige, erfahrene Läufer, die ihr Wissen rund ums Laufen gerne weitergeben. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, nach einer Stunde müssen alle Gruppen am Ausgangspunkt zurück sein. Und damit das auch so ist, braucht es das richtige Lauftempo und eine geeignete Strecke. Dafür ist auch eine hervorragende Strecken- bzw. Umgebungskenntnis notwendig. Unsere Betreuer kennen den Darmstädter Wald wie ihre Westentasche. Viele bereiten sich trotzdem gewissenhaft vor, und planen am Computer eine entsprechende Strecke. Denn Abwechslung im Gelände macht Laufen erst interessant und lassen einen jedes Mal Neues entdecken.

Unsere Betreuer werden vom Lauftreff mit Lauftreff-Kleidung ausgestattet, sodass sie für jeden sofort zu erkennen sind. Der Leitgedanke aller unserer Betreuer ist, den Mitläufern den Spaß an der Bewegung zu vermitteln, und zwar fernab eines Wettkampfgedanken. Ein gewisses Fingerspitzengefühl für die Anfänger ist auch vonnöten, denn jeder von uns weiß, wie schnell man wieder aufhört, wenn es am Anfang unermesslich schwer erscheint, eine Stunde durch zu laufen.

Auch die wichtige Motivation und Läuferpsychologie bringen unsere Betreuer mit. Wo Menschen zusammenkommen, muss es aber auch Spielregeln geben: nicht vor dem Betreuer laufen, den Anweisungen des Betreuers folgen, sich nicht ohne Bescheid zu sagen von der Gruppe entfernen etc. Über ein ehrliches Feedback nach der Stunde freut sich jeder Betreuer. Lob und Kritik dürfen sein, nur so können alle langfristig glücklich sein. Unsere Betreuer tun ihr Bestes, sind aber auch nur Menschen. Wenn die Strecke doch mal 200 m länger geworden ist, als aufgerufen, bitte habt Verständnis. Das soll nicht die Regel sein, kann aber passieren.

Regelmäßig treffen sich unsere Betreuer zu einer Betreuer-Sitzung, bei der über Feedback, Probleme und Wünsche gesprochen wird. So wurde dort auch beschlossen, dass der Samstagslauftreff nun ganzjährig stattfindet, und nicht nur in den Wintermonaten. Wir kümmern uns auch um die Sicherheit unserer Laufgemeinde und bieten unseren Betreuern regelmäßig die Möglichkeit, an Erste-Hilfe-Kursen teilzunehmen, um angemessene Soforthilfe bei einem hoffentlich kleineren Unfall im Wald zu leisten.

Alles im Allem ist der Job als Lauftreff-Betreuer eine verantwortungsvolle Aufgabe, macht Spaß und gibt auch viel zurück. Wenn Du Interesse hast, sprich das Leitungsteam an. Wir freuen uns auf ‚Nachwuchs‘.